Reisen buchen

- Familienurlaub günstig

- Pauschalreisen günstig

- Städtereisen günstig

Beliebte Reiseziele

- Bibione Italien

- Billig Reisen Deutschland

- Boltenhagen Hotel

- Fehmarn Camping

- Grömitz Ferienwohnung

- Billig Reisen Ägypten

- Nilkreuzfahrt

- Billig Reisen Kanaren

- Billig Reisen Mallorca

- Billig Reisen Türkei

- Urlaub am Gardasee

Weitere Urlaubsziele

- Hawaii (USA)

- Silvesterreisen in Europa

Service

- Reisen buchen

- Impressum & Kontakt

Urlaub Hawaii Reisebericht (Waikiki), USA

Allein schon die Namen lassen einen träumen und verheißen Paradiesisches : Hawaii, Honolulu und Waikiki. Und da man sich seine Träume ja zumindest manchmal erfüllen soll, stiegen mein Freund und ich in ein Flugzeug und flogen über Los Angeles weiter auf die Inselkette mit dem vielversprechenden Namen. Flug United 935 landete abends am Honolulu International Airport auf Oahu, der Hauptinsel Hawaiis. Zwar war niemand da um uns mit einem Lei, der hawaiianischen Blumenkette, zu empfangen, aber auf einem Schild stand groß "Aloha". Wir waren angekommen. Ein Shuttle-Bus brachte uns dann nach Waikiki, wo wir uns vor Ort erst noch ein Hotel suchen mussten.

Hotels gibt es in Waikiki wie Bier beim Oktoberfest, eigentlich besteht Waikiki tatsächlich fast nur aus großen Hotelanlagen. Fast alle sind hoch und schick. Ein Zimmer zu finden stellt also normalerweise keine große Herausforderung dar, ein einigermaßen bezahlbares Zimmer zu finden jedoch schon. So waren wir eine Weile auf der Kalakaua Straße unterwegs bis wir ein akzeptables und halbwegs günstiges Hotel gefunden hatten. Das Zimmer war groß und wir blickten ganz romantisch auf die Wand des Hotels nebenan, aber gut im Zimmer ist man eh nur zum Schlafen.

Vom berühmtesten Strand der Welt hatten wir natürlich noch nichts gesehen. Was mir bei unserer Suche in Waikiki aber auffiel, waren die wahnsinnig vielen Stretchlimos und die unglaublich vielen Japaner, die denselben entstiegen. Irgendwie hatte ich mir unter Paradies etwas ganz anderes vorgestellt. Am nächsten Morgen allerdings sah die Welt schon viel besser aus. Die Sonne schien und wir machten uns nach dem Frühstück auf zum Strand, der direkt hinter der Kalakaua Straße - ich liebe diese hawaiianischen Namen - liegt. Wie uns bald klar wurde waren wir nicht die einzigen mit dieser Idee.

Waikiki ist voll. Der Strand ist ziemlich schmal, Handtuch liegt hier an Handtuch. Die Japaner nehmen nicht allzu viel Platz weg, aber die schwergewichtigen Amerikaner schon. Der Strand verläuft ziemlich flach ins Meer und weiter draußen sah man Wellenreiter, wobei es sich hier eher um Wellchenreiter handelte. Was aber wirklich unglaublich schön ist, ist die Farbe des Meers. Das Wasser ist so klar und so türkis, dass man denkt man schaue in ein Aquarium. Und wen die Menschenmassen nicht stören, der kann hier wunderbar relaxen und direkt hinter dem Strand findet man alles was das touristische Herz begehrt. An Souvenirläden, Supermärkten und Restaurants herrscht hier kein Mangel.

Wer wirklich etwas von Hawaii sehen möchte, der sollte unbedingt eine Inselrundfahrt machen. Die Insel Oahu hat nämlich viel mehr zu bieten als nur Waikiki. Die Landschaft ist traumhaft schön. Grüne, üppig bewachsene Berge und Hügel wechseln sich ab mit Ananasplantagen und zwischendurch kleineren Städtchen.

Tipp: Wenn Sie schon immer etwas über die hawaiianische Massage wissen wollten, dann klicken Sie hier.

Mir hat auf Oahu die Northshore am Besten gefallen. Das ist ein langgezogener Strand im Nordwesten der Insel, an dem sich Surfer aus aller Welt treffen und einmal im Jahr wird hier ein Surfwettbewerb ausgetragen. Noch nie in meinem Leben habe ich solche Wellen gesehen. Das waren richtige Monster und ich hab mich nicht mal getraut, meinen Fuß ins Wasser zu halten. Die Surfer aber stürzen sich mit ihren Brettern geradezu auf diese Riesenwellen, und zu beobachte, wie sie dann auf den Wellen reiten gehört mit zu den beeindruckendsten Erlebnissen auf Oahu.

Wer allerdings lieber schnorchelt als surft, der sollte in die Hanauma Bucht gehen. Das Tollste am Schnorcheln auf Hawaii sind die Schildkröten. Und wenn man dann so einem Urzeittier unter Wasser begegnet, dann ist das wirklich unvergesslich.

Wie immer ging der Urlaub dann viel zu schnell vorbei. Ich fands toll auf Oahu, und wenn ich wiederkomme, dann schau ich mir auch die anderen Inseln an: Maui, Kauai und Hawaii-Big Island.

Reisebericht Hawaii Urlaub, USA von Carola

Titelbild: RIU Palace Tenerife, Costa Adeje (Teneriffa)